ALS CALLBOY ARBEITEN

Wie vermarkte ich mich am besten?

Als Callboy kannst du selbstbestimmt arbeiten und es gibt vielfältige Möglichkeiten, deine Dienstleistungen anzubieten. Bei der Phantasie der Selbstvermarktung sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Von der klassischen Zeitungsannonce über Online-Plattformen bis hin zur Kaltakquise “im Feld” – vieles ist grundsätzlich denkbar. Am effektivsten sind jedoch die klassischen Wege des Online Marketings, allen voran Agenturen und Plattformen mit guter Google-Platzierung, um erfolgreich als Callboy zu arbeiten.

Welche Online-Vertriebswege gibt es als Callboy

und was ist das Richtige für mich?


Es gibt unzählige Anbieter von Callboy Plattformen, Escort Agenturen oder Marktplätze mit privaten Kleinanzeigen.

Doch wie unterscheiden sie sich voneinander? Was sind die jeweiligen Vorzüge? Welche Vor- und Nachteile gibt es, was sind möglicherweise Risiken? Wie funktioniert das Ganze eigentlich und wie geht man am besten vor?

CALLBOY WERDEN erläutert dir die wichtigsten Vertriebsmodelle und verschafft dir einen Überblick!


Zunächst einmal gilt es zu unterscheiden zwischen folgenden Online-Anbietern:

Callboy Vermittlungsplattformen

Callboy Agenturen

Erotik-Marktplätze mit Escort-Rubrik

Callboy Vermittlungsplattformen


Es gibt Werbeplattformen, auf denen du für deine Sichtbarkeit deines Profils als Callboy für einen Zeitraum zahlst. Der Vorteil ist,

diese Plattformen sind optimiert für die wichtigsten Google-Suchanfragen von suchenden Kundinnen und sorgen für ordentlich

Traffic auf deinem Profil. Nachteil: Wenn du keine Buchungen erhältst musst du trotzdem zahlen. Vereinzelt gibt es auch Plattformen,

bei denen du nur dann zahlen musst, wenn es am Ende auch zu einer Buchung kommt. Das ist fair!

Wie unterscheiden sich Callboy-Plattformen voneinander?


Bei einigen Plattformen kannst du deine Nummer öffentlich sichtbar schalten. Andere selektieren ein wenig vor durch ein kleines Formular, welches interessierte Kundinnen absenden müssen, bevor sie die Kontaktdaten des Callboys erhalten. Manchmal gibst du Preise an, manchmal nicht. Alles hat Vor- und Nachteile.

Wenn du deine Nummer beispielsweise öffentlich sichtbar hast, ist die Gefahr sehr groß, dass du Fake-Anfragen erhältst. Im Gegenzug kann es manchmal aber auch ein Vorteil sein, da die Hemmschwelle für interessierte Damen geringer ist dich zu kontaktieren.

Beim anderen Fall hat die Dame sich im Vorfeld schon sehr genau mit dem Thema auseinandergesetzt und weiß genau, was sie erwartet, bevor sie dir ein ausgefülltes Formular zuschickt.

Als Callboy arbeiten

Callboy Agenturen


Wer lieber von einer Agentur betreut werden möchte, der kann dies natürlich auch tun. Ein Ansprechpartner der Agentur kümmert sich dabei in der Mitte um die Beantwortung von Kundenanfragen sowie um die Abstimmung aller buchungsrelevanten Themen. Für den Vermittlungsservice wird allerdings auch eine saftige Provision i.H.v. 30-40% bei jeder Buchung fällig. Dafür brauchst du dich im Falle einer Buchung allerdings auch (fast) um nichts kümmern.

Tipp:

Deine Nummer darfst du niemals an Kundinnen direkt rausgeben. Sollte es mal eine Kundin bei dir versuchen, solltest du stets loyal auf die Agentur verweisen. Andernfalls droht der Ausschluss aus der Agentur. Alles kommt irgendwann raus in der kleinen Welt der Callboys. Und wer einmal das Vertrauen verspielt hat, der hat es schwer, wieder einen guten Werbepartner zu finden.

Erotik-Marktplätze mit Escort-Rubrik


Einschlägig bekannte Online-Marktplätze bieten privaten Inserenten oftmals die Möglichkeit, kostenlos für den eigenen Service zu werben. Mit deiner eigenen privaten Online-Kleinanzeige hast du damit die Chance, dass Kundinnen über den Marktplatz auf dich aufmerksam werden. Der Vorteil ist: Es ist kostenlos und du kannst dich einfach mal easy ausprobieren. Der Nachteil: Du kannst dir sicher vorstellen, dass dir die Damen, die sich bei dir melden – wenn überhaupt – nur ein schlankes Honorar in Aussicht stellen.

Wie finde ich die Callboy Plattform oder Escort-Agentur die zu mir passt?


Wenn du dich da einfach einmal durchgoogelst wirst du schnell die wesentlichen und überregional tätigen Player im Markt ausfindig machen. Am besten du suchst dir einen Werbepartner aus, der dir am sympathischsten und professionellsten erscheint. Oftmals gibt es auch kostenlose Angebote für Callboy Neulinge, wo du dich ohne großes Risiko einfach einmal ausprobieren kannst.

Bevor du gehst…

Mach den Callboytest!

Erfahre die Antwort in 4 Minuten!